FKA Rheidt 1980 e.V.

FKA-Logo Jub30-Web

Letzte Aktualisierung:
15. Oktober 2017

Willkommen bei den Freizeitkickern Abtsberg Rheidt 1980 e.V.!

Abtsbergschänke   Mitgliederversammlung   Wanderstart 2017   Karneval   Bunter Abend  Kirmes   Sockentour   Sommerfest

Kurzporträt Trennlinie hellblau duenn

Die Freizeitkicker Abtsberg 1980 Rheidt wurden am 26. Januar 1980 als Verein für Freizeitsport gegründet, wobei der Fußball damals eindeutig im Vordergrund stand. Im Laufe der Zeit kamen die Abteilungen Karneval, Radfahren und Wandern hinzu. Seit 2006 ist die FKA auch als rechtsfahiger Verein (e.V.) im Vereinsregister eingetragen und ab 2007 vom Finanzamt als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt.
In der Öffentlichkeit am bekanntesten dürften unsere Karnevalisten sein, die u.a. seit Jahren am Rheidter Sonntagszug teilnehmen. An Veranstaltungen, zu denen auch Nichtmitglieder herzlich willkommen sind, finden jährlich ein Sommerfest im Sportpark Süd sowie nach Sessionsstart im November ein karnevalistischer Bunter Abend statt. Den Jahresabschluss bildet die Nikolausfeier.
Vereinsgaststätte ist die “Abtsbergschänke”, Am Abtsberg 30, Rheidt (seit 28.4.2017 wieder geöffnet).
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Vorstand oder die Abteilungsleiter/innen.

FKA Rheidt - Bunter Abend 2017 - Web
nach oben

Neueröffnung “Abtsbergschänke”Trennlinie hellblau duenn

Am 28.4.2017 hat unser Vereinslokal “Abstsbergschänke” wieder eröffnet. Wirtin Ute Reinhardt freut sich auf Euer Kommen zu folgenden Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Montag 16:00 Uhr bis 1:00 Uhr
Dienstag Ruhetag
Samstags Frühschoppen von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Sonntags Frühschoppen von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Neben kühlen Getränke werden auch Speisen für den kleinen Hunger serviert.

nach oben

Sommerfest 2017 - Hexen und Zauberer Trennlinie hellblau duenn

Am 15. Juli 2017 feierte die FKA zum Ferienbeginn wieder ihr traditionelles Sommerfest auf dem Grillplatz im Sportpark Süd.

Das Kinderprogramm stand unter dem Motto “Hexen und Zauberer vom Abtsberg”. Zuerst bastelten die Kinder-Animateurinnen Uschi Amrein und Iris Schäfer entsprechende Hüte mit den Kindern. Danach folgte die Hexenprüfung. Zuerst mussten in 6 Kisten Dinge wie z.B. Gehirn (gekochter Blumenkohl), Würmer (Spaghetti) oder Augen (Aprikosen) erfühlt werden, die so manches “Ihh” erklingen ließen. Auch einige (Groß-)Eltern machten die Fühlprobe. Danach ging es ans Schmecken und verschiedene “Zaubertränke” wurden probiert. In Teil III der Prüfung ging es auf den Hexen-Parcours, auf dem mit Hexenbesen und “Zaubertrankkelle” eine Wasserbombe heil ins Ziel gebracht werden musste. Zur Belohnung folgte ein “Hexenbuffet”, wo von einer Leine Spinnen, Schlangen, Mäuse und Fledermäuse aus Fruchtgummi abgeknabbert werden durften.
Nicht fehlen durfte natürlich das Kinderschminken mit Martina Lülsdorf, die den kleinen Hexen und Zauberern die passende “Dekoration” ins Gesicht zauberte.
Das von Manuela Münch (Abt.-Leitung Karneval) organisierte Buffet war wie immer gut mit leckeren Salaten bestückt und an Grill und Fritteuse bereiteten unser Grillmeister Uwe Weichhaus und Marlies Grabe die warmen Speisen - saftige Steaks, Bauchspeck und Würstchen sowie Pommes.
Im Bierwagen sorgten die Abteilungen Karneval, Radfahren und Wandern sowie der Vorstand abwechselnd für Nachschub an kühlen Getränken.
Trotz einiger durchziehender dunkler Wolken blieb es bei angenehmen Temperaturen trocken, so dass sich der Platz nach verhaltenem Beginn noch gut füllte. Neben vielen Stammgäste wurden auch einige neue Gesichter gesichtet, die mit zu den letzten Gästen nach Mitternacht gehörten.
Der Vorstand bedankt sich bei allen Spendern und Helfern für ihren Beitrag zum Gelingen des Sommerfestes!

Hier geht es zu weiteren Bildern!

Hexenprüfung Teil I Hexenprüfung Teil III Köbesse Hötche

nach oben

Mitgliederversammlung 2017 - neuer Schatzmeister: Marc WeichhausTrennlinie hellblau duenn

Zur Mitgliederversammlung am 27. April 2017 im Gasthaus “Zur Linde” konnte der 1. Vorsitzende Dietmar Amrein 31 Mitglieder begrüßen. Geschäftsführerin Ivonne Grabe trug den Geschäftsbericht 2016 vor, aus dem die erstmalige und erfolgreiche Teilnahme am Rheidter Adventsmarkt mit einem Brat- und Spiralkartoffelstand hervorzuheben ist. Es folgten die Berichte der Abteilungsleiter. Gesamtverein und Abteilungen konnten wieder von etlichen erfolgreichen Veranstaltungen/Terminen berichten.
Schatzmeister Alfred Hippler trug den Kassenbericht 2016 vor, der einen Überschuss auswies. Die Kassenprüfer Dieter Schaadt und Karin Daniels bescheinigten ihm eine ordnungsgemäße Kassenführung. Anschließend wurde der Vorstand einstimmig entlastet.
Bei den anstehenden Neuwahlen wurden der 2. Vorsitzende Marco Schäfer sowie Zeugwart Uwe Weichhaus für eine weitere Amtsperiode gewählt. Schatzmeister Alfred Hippler stellte sich aus Altersgründen nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung, wird aber zukünftig als Beisitzer weiter dem Vorstand angehören. Zum neuen Schatzmeister wurde einstimmig Marc Weichhaus gewählt.
Bei der Wahl der Kassenprüfer stellte sich Karin Daniels nicht mehr zur Verfügung, um Interessenkollisionen mit ihrem Amt als Abteilungsleitung Wandern zur vermeiden. Für sie wird zukünftig Brigitte Huth den alten und neuen Kassenprüfer Dieter Schaadt unterstützen.
Der Tagesordnungspunkt “Wahl neues Vereinslokal” konnte entfallen, da ab dem 28. April 2017 die “Abtsbergschänke” wieder offen hat. Es konnte eine neue Pächterin gefunden werden.
Der 2. Vorsitzende Marco Schäfer gab dann eine Vorschau auf die Aktivitäten 2017 (s. auch Termin-Vorschau und Termine der Abteilungen):
Das Sommerfest findet wie bisher am ersten Feriensamstag 15. Juli im Sportpark Süd statt. Die Bewirtung wird wie bisher schichtweise von den Abteilungen bzw. vom Vorstand organisiert. Wer bei Auf-/Abbau und/oder Thekendienst helfen möchte, meldet sich bitte beim Vorstand oder “seiner” Abteilungsleitung. Das Salatbuffet wird nicht mehr kostenlos sein. Ursprünglich als Beilage zum Grillgut gedacht, wurde es zuletzt von Jahr zu Jahr mehr zum Sattessen ohne Kauf eines “Hauptgerichtes” mißbraucht. Dies hat vor Allem zu Unmut bei den Salatspendern gesorgt, die mit ihrer Spende dem Verein etwas Gutes tun wollen. Die Entscheidung des Vorstandes zu dieser Änderung fand breite Zustimmung bei den Anwesenden.
Bei der Kirmes (6.-9.10.) wird der im letzten Jahr neue Standort auf dem “Alten Pfarrhof” beibehalten. Die “Laufkundschaft” war mehr als zuletzt am alten Standort und die Nachbarschaft zum Bierwagen der Feuerwehr war wie erwartet unproblematisch, da verschiedene Besuchergruppen angesprochen werden. Der Aufbau von Bierwagen und Zelt wird jedoch optimiert werden. Weiterhin werden neue “Zapfer” gesucht, um die Stammzapfer zu entlasten.
Der Bunte Abend findet am traditionellen Samstag nach der Proklamation am 18. November statt.
Am 25. November ist für den Adventsmarkt wieder die Teilnahme mit dem Kartoffelstand geplant. Auch hier werden weitere Helfer gesucht, damit “die, die immer do sin”, nicht Doppel- und Dreifachschichten machen müssen.
Die Nikolausfeier findet am 10. Dezember (diesmal sonntags!) statt. Das intern gesetzte Limit von 40 Kindern wurde im letzten Jahr erreicht und wird aus organisatorischen Gründen beibehalten. Der rege Zuspruch spiegelt sich inzwischen auch in neuen Mitgliedern und Zugteilnehmern wieder, die über die Niklolausfeier an die FKA herangeführt werden konnten.
Zum Punkt Verschiedenes gab es keine Wortmeldungen. Dietmar Amrein nahm noch kurz zur nicht mit dem Vorstand abgesprochenen Teilnahme einer Mannschaft mit den FKA-Trikots beim FSG-Hallenturnier Stellung, bevor er die Versammlung nach einer guten Stunde schloss.

nach oben

Wanderstart 2017Trennlinie hellblau duenn

Bei guter Laune und Sonnenschein ging es am 26. März 2017 auf den Böllweg bei Much. Trotz Zeitumstellung waren 20 Wandersleut’ bereit, ihre morschen Knochen aus dem Winterschlaf zu holen und in die Wandersaison 2017 zu starten.
QS-Böllweg2017-1Zwar wurde ein Teil der Strecke doppelt gelaufen, da die richtige Abzweigung verpasst wurde. Auch musste ein Wanderer der langen Winterpause Tribut zollen und den Rückweg zum Ausgangspunkt mit dem Taxi antreten (wodurch er samt Begleitung jedoch früher die Gastronomie genießen konnte). Alles in allem aber trotzdem ein gelungener Tag, der Freude gemacht hat.

QS-Böllweg2017-2QS-Böllweg2017-3

QS-Böllweg2017-4QS-Böllweg2017-5

nach oben

Karneval 2017: Grisu, die ZweiteTrennlinie hellblau duenn
 

Ein Kostüm zweimal tragen? Warum nicht! Unsere selbst genähten Drachenkostüme samt individuell in Holland gefertigten Hüten hatten viel Arbeit, Zeit und Nerven gekostet, aber auch viel Lob eingebracht. Da das Kostüm zudem nicht günstig war, war die Entscheidung (trotz allgegenwärtiger grüner Flusen) schnell gefallen: Grisu, die Zweite!
31 Drachen schminken dauert seine Zeit und so ging es dieses Jahr schon um 8:15 Uhr im Salon von Haardesign Münch mit dem Schminken los, dass wieder in den Händen des bewährten Schminkteams unter Leitung von Martina Lülsdorf lag. Für die Verpflegung mit Kaffee, Kölsch und Würstchen sowie Frikadellen war wieder bestens gesorgt. Vielen Dank an die Spender!
Das Wagenbauteam um Uwe Weichhaus hatte entsprechend unserem Motto “Grisu der Feuerwehrdrache” wieder ein brennendes Haus im Löscheinsatz der “1. Löschgruppe der FKA” gebaut. Dieses Jahr streikte auch der Strom- generator nicht und das Haus konnte ordentlich qualmen. Wie bereits im Vorjahr geplant (und leider nicht realisiert) gingen wir dieses Jahr thematisch passend vor dem Damenwagen der Feuerwehr mit seinem Grisu, so dass einem schönen Zug nichts entgegen stand.
Angeführt von den Abteilungsleiterinnen Manuela Münch und Geburtstagskind Iris Schäfer zogen wir dann bei trockenem und fast schon zu warmem Wetter los. Vorbei an Prinz Matthias I., der mit einem kräftigen dreifachen Alaaf begrüßt wurde, ging es ins mit fröhlichen Jecken volle Unterdorf, so dass es wie immer zu ein paar Stehpausen kam. So blieb es auch im weiteren Zugverlauf: tolle Stimmung im Zug und bei den Zuschauern. Unsere “Neuen” waren sichtlich begeistert und sind jetzt mit dem “Rheeder Karnevalsvirus” angesteckt. Viel zu schnell ging der Zug vorbei und der Markplatz war erreicht.
6 Tage später - Abbau des Wagens: eifrige Diskussionen über das neue Kostüm - nach der Session ist vor der Session. Rheed Alaaf!

Hier geht es zu weiteren Bildern!

Karneval 2017 Karneval 2017 Karneval 2017 Karneval 2017

nach oben

Bunter Abend 2016Trennlinie hellblau duenn
 

Am 12. November 2016 hieß es wieder “Vorhang auf” für den karnevalistischen Bunten Abend der FKA.
Bereits eine Viertelstunde nach Einlass musste die Sitzplatzkapazität erweitert werden, da der Saal “Zur Linde” sich bereits fast komplett gefüllt hatte.
Dieses Jahr wurden keine externen Kräfte engagiert, sondern es wurde wieder komplett auf eigene Kräfte sowie die bewährte Unterstützung durch die KFD Rheidt gesetzt.
Den Eisbrecher machte Uschi Amrein als Kölsch Hänneschen und erklärte in ihrer Büttenrede, was typisch kölsch ist. Viele Lacher und das erste Alaaf des Abends waren ihr sicher.
Kurz nach neun zog Prinz Matthias I. (Rongen) mit Adjutant Heinz Röhrig und seinem Gefolge vom Festkomitee Rheidter Karneval ein. Mit einem sehr schönen Medley kölscher Leeder stellte er seinen Lebenslauf vor und zog den Saal wortgewandt in seinen Bann.
Nach dem Prinzenlied hieß es dann kurz im Saal neben den bereits anwesenden Gefolgefrauen Platz nehmen - eigentlich. Aber Platz nahm nur das Gefolge, während Prinz Matthias I. von Tisch zu Tisch ging und die Gäste begrüßte. Narrenvolksnähe wie man sie sich wünscht!
Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde die FKA-Puppensitzung vorbereitet und Prinz und Gefolge mussten “Aschenputtel” aufführen - oft gesehen, aber immer wieder herrlich. Der “Erzähler” Michael Forst begrüßte die “gute Fee” Markus Thüren, die “hässlichen Schwestern” Robert Nonnen und Helmut Esch, “Aschenputtel” Heinz Röhrig und natürlich den “schöööönen Prinz” Matthias I.. Die Geschichte kennt zwar jeder, aber die Akteure sprühten vor Spielwitz und produzierten Lacher nach Lacher. Eine super Vorstellung von Prinz und Gefolge!
Zwischen den Auftritten wurde zur Musik von DJ Stephan Bär auch ausgiebig das Tanzbein geschwungen, so dass der Zeitplan inzwischen kräftig in Verzug geraten war. Aber egal, Hauptsache: “de Stimmung is jood!”.
Es folgte der Auftritt der Tanzgruppe der KFD Rheidt, die in Lederhosen zu rockiger Alpenmusik a la Andreas Gabalier zwei schweißtreibende Tänze aufführten. Wie immer ein Garant für einen tollen Auftritt! Nach einer Trinkpause “mussten” dann Prinz und Gefolge bei der Zugabe mittanzen und meisterten auch diese Aufgabe bravourös.
Prinz Matthias I. ließ nach einer Tanzpause dann sein Gefolge zum Stippeföttche-Tanz antreten - was beim ersten und zweiten Versuch noch zu kleineren Irritationen bei der Aufteilung führte. Verstärkt durch einige FKA-ler und Gäste wurde es dann auch nicht viel besser, so dass schließlich der ganze Saal zum Tanz “antreten” musste. So schwang dann jeder mehr oder wenig geschmeidig “de Fott” und das Gelächter war groß.
Anschließend wurden dann Orden an FKA-Geschäftsführerin Ivonne Grabe, Berti und Bettina Nöbel sowie Ex-KBN-Prinz Stephan Bär verliehen.
Als letzter Programmpunkt stand der Auftritt der FKA-Showtanzgruppe “Ahl Knoche” an. Als Senioren-Sportgruppe rollten die 7 FKA-Herren Rolf Wittmann, Nicola Sicilia, Frank Grabe, Matthias Scheurer, Uwe und Marc Weichhaus sowie Marco Schäfer in Bademantel und Schlappen mit Rollatoren und ihrer “Betreuerin” Uschi Amrein zu “Eye of the Tiger” ein, um nach diversen Aufwärmübungen und der Bademäntel entledigt in langen Röcken mit ihren Rollatoren “altersgerecht” einen Cancan zu tanzen.
Nach der lauthals geforderten Zugabe wurden alle, die am Abend aufgetreten waren, zum traditionellen großen Finale ”op de Bühn jeholt” und nach den Dankes- und Schlußworten vom 1. Vorsitzenden Dietmar Amrein nochmals von allen gemeinsam das Prinzenlied gesungen.
Die folgende “After-Show-Party” mit DJ Stephan Bär ging dann noch ein paar Stunden weiter...

Weitere Bilder finden Sie hier!
 

Bunter Abend 2016 Bunter Abend 2016 Bunter Abend 2016 Bunter Abend 2016 Bunter Abend 2016 Bunter Abend 2016 Bunter Abend 2016 Bunter Abend 2016

nach oben

Fassanstich Kirmes 2016Trennlinie hellblau duenn

Kirmes 2016Zwei Premieren hatte die Eröffnung der Rheidter Kirmes am 7. Oktober 2016 zu bieten:
Erstmals nach langer Zeit fand der Fassanstich wieder bei der FKA statt. Da der prinzenstellende Verein Festkomitee Rheidter Karneval (Sessions-Motto: “Rut un Wieß is uns Kolör, jlänz wie Schnie und jlöht wie Für!”) keine eigene "Bierbude" auf der Kirmes hat, hatte er als Gastgeber für die Kirmeseröffnung die FKA ausgewählt.
Weiterhin fand nach den Begrüßungsworten von Matthias Volberg, 1. Vorsitzender des Ortsring Rheidt, erstmals ein "Doppel-Anstich" durch Bürgermeister Stephan Vehreschild und Pfarrer Rene Stockhausen statt, die je ein Pittermännchen anschlugen - der Start für 4 Tage fröhliches Kirmestreiben in Rheidt.

Kirmes 2016Kirmes 2016

Kirmes 2016Kirmes 2016

nach oben

Sockentour 2016: Bosen, die Zweite
Trennlinie hellblau duenn
- ein Bericht von Dieter Schaadt -
 

Nach der erfolgreichen Sockentour 2012 ging es erneut ins Saarland nach Bosen und an den Bostalsee. Der Ablauf war Dank der Top- Organisation von Karin und Roland Daniels und natürlich aufgrund der positiven Einstellung der Sockenwanderer tadellos!
Unser Bus kam pünktlich und hat 30 fröhliche Menschen aufgenommen und uns auch genauso fröhlich in Bosen wieder abgesetzt. Auf der Fahrt hat unser Schatzmeister Alfred gleich zu Anfang seine Privatschatulle leicht geöffnet und das vortrefflich gekühlte Peters-Kölsch seiner Bestimmung zugeführt. Zum Wohl!
Das war nicht nur etwas für die Männer, aber auch unsere Frauen hatten sich gedacht, dass die eine oder andere Flasche ”Wohlstandsbrause” das Gelingen der Tour beflügeln wird. Die Sondereinlage mit hausgemachtem Eierkakao oder so - einschließlich essbarer Trinkgefäße - brachte den Stimmungslevel endgültig auf über 100!
So war es auch ganz normal, dass wir uns nach dem Zimmerbezug auf eine Einstiegsrunde auf den Nahequellen-Rundweg begaben und uns schon auf das Ende, die dritte Halbzeit, freuten.
Nach einer Sonderrunde von Uli und einigen Sondereinlagen von Doris verlebten wir einen gemütlichen Abend.
Am Samstag, dem Hauptwandertag, haben sich 5 Wanderer wegen angelaufener oder angegebener Blasen zu einer kleineren Runde um den Bostalsee entschlossen; aber die Mehrzahl machten die große Runde, an deren Ende Wolfgang mit glänzenden Augen erklärte: traumhaft und absolut perfekt!
Besonders haben sich die gefühlten 100 Telefonate von Karin bei den Anfahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln ausgezahlt, weil sie die Preise besser kannte als die Busfahrer.
Die Auswahl des Hotel Merker von Karin und Roland haben die Wirtsleute in hohem Maß gerechtfertigt. Essen und Trinken waren einige Sterne und jeden Euro wert.
Der Abschluss in der Linde in Rheidt ließ dann auch keine Kritik zu; alle zufrieden, keiner meckert (bei uns meckert sowieso KEINER). Also vielen Dank an die Organisatoren und alle Teilnehmer!

Sockentour 2016
Sockentour 2016
Sockentour 2016
Sockentour 2016

nach oben

Sommerfest 2016: Spaß in der SonneTrennlinie hellblau duenn

Sommerfest 2016Am 9. Juli 2016 fand unser jährliches Sommerfest auf dem Grillplatz im Sportpark Süd statt. Bei sonnigem Wetter mit angenehmen sommerlichen Temparaturen ging es nachmittags los.
Das Kinderprogramm unter dem Motto “FKA- Rummelplatz” hielt alte Kirmesspiele bereit. Pfeilwerfen, Ringwurf, Bälle-in-Gläser, Haifisch- Füttern und natürlich durfte auch unsere Schokokuss-Wurfmaschine nicht fehlen. Frisches Popcorn gab es abschließend zur Stärkung. Wer seine Spielekarte voll hatte, durfte sich eine kleine Tüte mit Süßigkeiten voll machen und in die Kiste Sommerfest 2016mit Geschenken, die von Peter Paffen gespendet wurden, greifen.
Natürlich wurden auch das Kinderschminken und die Hüpfburg ausgiebig genutzt.
Uschi Amrein startete dann einen Spiele-Wettkampf des Vorstands, beim dem sich die Erfahrung der “Älteren” durchsetzte. Sieger wurde Schatzmeister Alfred Hippler vor Zeugwart Uwe Weichhaus.
Das von Manuela Münch (Abt.-Leitung Karneval) organisierte Buffet war wie immer gut mit leckeren Salaten bestückt und an Grill und Bräter sorgten Sommerfest 2016unser Grillmeister Uwe Weichhaus und Marlies Grabe für die warmen Speisen - saftige Steaks, Bauchspeck und Würstchen sowie Pommes und Bratkartoffeln.
Die Bewirtung erfolgte nach den guten Erfahrungen des letzten Jahres wieder aus einem Bierwagen durch die Abteilungen Karneval, Radfahren und Wandern sowie den Vorstand.
Das gute Wetter lockte viele Vereinsmitglieder und auch etliche “externe” (Stamm-)Gäste in den Sportpark, so dass am frühen Abend alle Sitzplätze und Stehtische besetzt waren. Am Bierwagen Sommerfest 2016knubbelte es sich auch und so ging es bei ausgelassener Stimmung bis in die späten Abendstunden. Es erübrigt sich eigentlich zu sagen: der harte Kern verließ wie üblich erst weit nach Mitternacht den Festplatz.
Der Vorstand bedankt sich bei allen Spendern und Helfern für ihren Beitrag zum Gelingen des Sommerfestes!

Hier geht es zum Online-Artikel im Extra-Blatt
und zum Online-Artikel der Montagszeitung

Sie sind Besucher 

nach oben

 seit dem 25.2.2009.

Termin-Vorschau
Trennlinie hellblau duennKalender

11. November 2017 - Saal Frohn
Prinzenball

12. November 2017 - 15:00 - “Zur Linde”
Treffen Karnevalisten

18. November 2017 - Saal “Zur Linde”
Bunter Abend

25. November 2017 - Marktplatz
Adventsmarkt - Helfer gesucht

10. Dezember 2017 - Saal “Zur Linde”
Nikolausfeier

11. Januar 2018 - 19:00 - Abtsbergschänke
Prinzenempfang

11. Februar 2018 - em Dörp - 12:11 Uhr
Sonntagszug

 Termine Radfahrer
Termine Wanderer

Bildergalerien

Sommerfest 2017
Karneval 2017
Bunter Abend 2016
Karneval 2016
Bunter Abend 2015
Sockentour 2015
Sommerfest 2015
Karneval 2015
Bunter Abend 2014
Sockentour 2014
Sommerfest 2014
Karneval 2014
Nikolausfeier 2013
Bunter Abend 2013
Sommerfest 2013
Sonntagszug Rheidt 2013
Bunter Abend 2012
Sommerfest 2012
Rievkooche und Orden 2012
Nikolaus 2011
Bunter Abend 2011
Sommerfest 2011
Sonntagszug Rheidt 2011
Dreigestirn beim Wagenbau 2011
  Impressionen vom Wagenbau 2011

sowie Galerien der Fußballer, der “Heißen Pedale” und “Qualmenden Socken”

Links zu Rheidter Vereinen
Trennlinie hellblau duenn
 

Festkomitee Rheidter Karneval
Katholische Frauengemeinschaft
Knochenbrecher
Kolping Rheidt
Ortsring Rheidt
Theaterverein Rheidt
Verschönerungsverein Rheidt

Das war ...
Trennlinie hellblau duenn
 

Alle wesentlichen Berichte seit 2009 finden Sie in unserem Archiv.

FKA aufTrennlinie hellblau duenn

FaceBook-iconYouTube  

 

BuiltWithNOF
[Startseite] [Mitgliedschaft] [Fußball] [Heiße Pedale] [Karneval] [Wandern] [Galerie] [Kontakt] [Archiv] [Impressum]