FKA Rheidt 1980 e.V.

FKA-Logo Jub30-Web

Letzte Aktualisierung:
19. November 2018

Öffnnungszeiten
“Abtsbergschänke”
Trennlinie hellblau duenn

Mittwoch bis Montag
16:00 Uhr bis 1:00 Uhr

Dienstag Ruhetag

Samstags Frühschoppen
von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Sonntags Frühschoppen
von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Montags Frühschoppen
von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

 

Archiv 2017

27. April 2017

Mitgliederversammlung 2017 - neuer Schatzmeister: Marc WeichhausTrennlinie hellblau duenn

Zur Mitgliederversammlung am 27. April 2017 im Gasthaus “Zur Linde” konnte der 1. Vorsitzende Dietmar Amrein 31 Mitglieder begrüßen. Geschäftsführerin Ivonne Grabe trug den Geschäftsbericht 2016 vor, aus dem die erstmalige und erfolgreiche Teilnahme am Rheidter Adventsmarkt mit einem Brat- und Spiralkartoffelstand hervorzuheben ist. Es folgten die Berichte der Abteilungsleiter. Gesamtverein und Abteilungen konnten wieder von etlichen erfolgreichen Veranstaltungen/Terminen berichten.
Schatzmeister Alfred Hippler trug den Kassenbericht 2016 vor, der einen Überschuss auswies. Die Kassenprüfer Dieter Schaadt und Karin Daniels bescheinigten ihm eine ordnungsgemäße Kassenführung. Anschließend wurde der Vorstand einstimmig entlastet.
Bei den anstehenden Neuwahlen wurden der 2. Vorsitzende Marco Schäfer sowie Zeugwart Uwe Weichhaus für eine weitere Amtsperiode gewählt. Schatzmeister Alfred Hippler stellte sich aus Altersgründen nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung, wird aber zukünftig als Beisitzer weiter dem Vorstand angehören. Zum neuen Schatzmeister wurde einstimmig Marc Weichhaus gewählt.
Bei der Wahl der Kassenprüfer stellte sich Karin Daniels nicht mehr zur Verfügung, um Interessenkollisionen mit ihrem Amt als Abteilungsleitung Wandern zur vermeiden. Für sie wird zukünftig Brigitte Huth den alten und neuen Kassenprüfer Dieter Schaadt unterstützen.
Der Tagesordnungspunkt “Wahl neues Vereinslokal” konnte entfallen, da ab dem 28. April 2017 die “Abtsbergschänke” wieder offen hat. Es konnte eine neue Pächterin gefunden werden.
Der 2. Vorsitzende Marco Schäfer gab dann eine Vorschau auf die Aktivitäten 2017 :
Das Sommerfest findet wie bisher am ersten Feriensamstag 15. Juli im Sportpark Süd statt. Die Bewirtung wird wie bisher schichtweise von den Abteilungen bzw. vom Vorstand organisiert. Wer bei Auf-/Abbau und/oder Thekendienst helfen möchte, meldet sich bitte beim Vorstand oder “seiner” Abteilungsleitung. Das Salatbuffet wird nicht mehr kostenlos sein. Ursprünglich als Beilage zum Grillgut gedacht, wurde es zuletzt von Jahr zu Jahr mehr zum Sattessen ohne Kauf eines “Hauptgerichtes” mißbraucht. Dies hat vor Allem zu Unmut bei den Salatspendern gesorgt, die mit ihrer Spende dem Verein etwas Gutes tun wollen. Die Entscheidung des Vorstandes zu dieser Änderung fand breite Zustimmung bei den Anwesenden.
Bei der Kirmes (6.-9.10.) wird der im letzten Jahr neue Standort auf dem “Alten Pfarrhof” beibehalten. Die “Laufkundschaft” war mehr als zuletzt am alten Standort und die Nachbarschaft zum Bierwagen der Feuerwehr war wie erwartet unproblematisch, da verschiedene Besuchergruppen angesprochen werden. Der Aufbau von Bierwagen und Zelt wird jedoch optimiert werden. Weiterhin werden neue “Zapfer” gesucht, um die Stammzapfer zu entlasten.
Der Bunte Abend findet am traditionellen Samstag nach der Proklamation am 18. November statt.
Am 25. November ist für den Adventsmarkt wieder die Teilnahme mit dem Kartoffelstand geplant. Auch hier werden weitere Helfer gesucht, damit “die, die immer do sin”, nicht Doppel- und Dreifachschichten machen müssen.
Die Nikolausfeier findet am 10. Dezember (diesmal sonntags!) statt. Das intern gesetzte Limit von 40 Kindern wurde im letzten Jahr erreicht und wird aus organisatorischen Gründen beibehalten. Der rege Zuspruch spiegelt sich inzwischen auch in neuen Mitgliedern und Zugteilnehmern wieder, die über die Niklolausfeier an die FKA herangeführt werden konnten.
Zum Punkt Verschiedenes gab es keine Wortmeldungen. Dietmar Amrein nahm noch kurz zur nicht mit dem Vorstand abgesprochenen Teilnahme einer Mannschaft mit den FKA-Trikots beim FSG-Hallenturnier Stellung, bevor er die Versammlung nach einer guten Stunde schloss.

nach oben

15. Juli 2017

Sommerfest 2017 - Hexen und Zauberer Trennlinie hellblau duenn

Am 15. Juli 2017 feierte die FKA zum Ferienbeginn wieder ihr traditionelles Sommerfest auf dem Grillplatz im Sportpark Süd.

Das Kinderprogramm stand unter dem Motto “Hexen und Zauberer vom Abtsberg”. Zuerst bastelten die Kinder-Animateurinnen Uschi Amrein und Iris Schäfer entsprechende Hüte mit den Kindern. Danach folgte die Hexenprüfung. Zuerst mussten in 6 Kisten Dinge wie z.B. Gehirn (gekochter Blumenkohl), Würmer (Spaghetti) oder Augen (Aprikosen) erfühlt werden, die so manches “Ihh” erklingen ließen. Auch einige (Groß-)Eltern machten die Fühlprobe. Danach ging es ans Schmecken und verschiedene “Zaubertränke” wurden probiert. In Teil III der Prüfung ging es auf den Hexen-Parcours, auf dem mit Hexenbesen und “Zaubertrankkelle” eine Wasserbombe heil ins Ziel gebracht werden musste. Zur Belohnung folgte ein “Hexenbuffet”, wo von einer Leine Spinnen, Schlangen, Mäuse und Fledermäuse aus Fruchtgummi abgeknabbert werden durften.
Nicht fehlen durfte natürlich das Kinderschminken mit Martina Lülsdorf, die den kleinen Hexen und Zauberern die passende “Dekoration” ins Gesicht zauberte.
Das von Manuela Münch (Abt.-Leitung Karneval) organisierte Buffet war wie immer gut mit leckeren Salaten bestückt und an Grill und Fritteuse bereiteten unser Grillmeister Uwe Weichhaus und Marlies Grabe die warmen Speisen - saftige Steaks, Bauchspeck und Würstchen sowie Pommes.
Im Bierwagen sorgten die Abteilungen Karneval, Radfahren und Wandern sowie der Vorstand abwechselnd für Nachschub an kühlen Getränken.
Trotz einiger durchziehender dunkler Wolken blieb es bei angenehmen Temperaturen trocken, so dass sich der Platz nach verhaltenem Beginn noch gut füllte. Neben vielen Stammgästen wurden auch einige neue Gesichter gesichtet, die mit zu den letzten Gästen nach Mitternacht gehörten.
Der Vorstand bedankt sich bei allen Spendern und Helfern für ihren Beitrag zum Gelingen des Sommerfestes!

Hier geht es zu weiteren Bildern!

18. November 2017

Hexenprüfung Teil I Hexenprüfung Teil III Köbesse Hötche

nach oben

Bunter Abend 2017Trennlinie hellblau duenn
 

Am 18. November 2017 öffneten sich die Türen des Saal “Zur Linde” wieder für den karnevalistischen Bunten Abend der FKA.
Bereits vor Beginn gab es viel Gewusel im Saal. Die 1. Mondorfer KG war mit allen drei Garden in Begleitung einer Vielzahl Eltern und Geschwister angereist, die zusätzlich den Saal “bevölkerten”. Karneval als Familien-”Event” - so soll es sein!
Nach einer kurzen Begrüßung durch die Vorsitzenden Dietmar Amrein und Marco Schäfer erfolgte der Einmarsch der Garden mit ihrem Präsidenten Marc Piel. Kinder-, Junioren- und Seniorengarde zeigten ihre neuen Tänze und brachten den Saal direkt in die richtige Karnevals- stimmung.
Da das Rheidter Dreigestirn des MGV noch in Ranzel beschäftigt war, überbrückte Uschi Amrein mit einer Büttenrede über “ihre” Diät die Wartezeit. Die mobile Fritteuse, die Folgen von zu viel Bananen und Kaffee sowie weitere Auswirkungen des Kalorienentzugs sorgten für etliche Lacher.
Dann war es soweit und das Dreigestirn des MGV 1849 Rheidt mit Prinz Alexander (Winkowski), Jungfrau Giorgina (Giorgio Candito) und Bauer Jürgen (Grohs) sowie Adjutant Hans Klein jr. und Gefolge zogen in den Saal. Begleitet wurden sie vom Vorsitzenden des Festkomitee Rheidter Karneval Roland Forst, der auch die Vorstellung der Tollitäten übernahm. Nach der Verleihung von Orden an die anwesenden Ex-Tollitäten sowie den 2. Vorsitzenden der FKA wurde dann das Lied des Dreigestirns vorgestellt.
Nach einer kurzen Stärkungspause hieß es Vorhang auf für eine Theatervorstellung. Die Herren des Gefolges mussten als Vorhang, sich wiegende Birken, Vollmond und Donner die Kulissen stellen, während Jungfrau Giorgina als “scheues Reh” vom Wilderer in Gestalt von Bauer Jürgen gejagt wurde. Rettung kam von Prinz Alexander als Jäger. Alle glänzten mit einem großen Improvisationstalent. Einmal “auf der Bühne” nutzten Dreigestirn und Gefolge die Gelegenheit, ihr Medley von Karnevalsklassikern vorzutragen, bei dem vom Publikum fleißig mitgesungen wurde.
Die Damen der KFD führten anschließend die “kürzeste Sitzung der Welt” auf. Unter Leitung von Sitzungspräsidentin Miriam Richarz zogen sie mit ihrem Damen-Dreigestirn ein. Nach einer Büttenrede vom “Asbachs Drück”, folgten Auftritte der Klüngelköpp, Brings und des “schönsten Mann vun Rheed”, bevor das Damen- Dreigestirn zum Finale den Saal rockte.
Die FKA-Showtanzgruppe “Ahl Knoche” versetzte mit einer Travolta-Performance zu “Saturday- Night-Fever” und im Afro-Look zu “Ladies Night” die Jecken zurück in die Disco-Zeit der 70er.
Bevor zum Abschluss des Abends “Et Klimpermännche” Thomas Cüpper mit seinen kölschen Krätzjer und Verzällcher den Saal zum Lachen brachte, verkündete Dietmar Amrein in einer emotionalen Rede seinen Abschied als 1. Vorsitzender, da er sich bei der Vorstandswahl im nächsten Jahr nicht mehr zu Verfügung stellen möchte. Die Anwesenden würdigten seine Verdienste um die FKA mit stehenden Ovationen und lang anhaltendem Applaus. Aber wie er selbst sagte: niemals geht man so ganz......
Zum traditionellen Finale wurden dann weit nach Mitternacht alle, die zur Gestaltung des Abends beigetragen haben, nach vorne gebeten, um nach der Verabschiedung nochmals gemeinsam zu singen und zu schunkeln.
Es folgte die “After-Show-Party” mit DJ Stephan Bär, der bereits den ganzen Abend gewohnt souverän gestaltet hatte.

Weitere Bilder finden Sie hier!

Bunter Abend 2017 Bunter Abend 2017 Bunter Abend 2017 Bunter Abend 2017 Bunter Abend 2017 Bunter Abend 2017Bunter Abend 2017Bunter Abend 2017

Bunter Abend 2017Bunter Abend 2017

nach oben
BuiltWithNOF
[Startseite] [Mitgliedschaft] [Fußball] [Heiße Pedale] [Karneval] [Wandern] [Galerie] [Kontakt] [Archiv] [Impressum] [Datenschutzerklärung]